Mittwoch, 30. Oktober 2013

Vegan Wednesday #1


Hallo meine Lieben,

heute ist es endlich so weit. Ich nehme zum ersten Mal am Vegan Wednesday teil. Was das ist, wie man dabei teilnehmen kann und wer da alles teilnimmt, findet ihr auf dieser Seite.
Da ich mich sowieso 100% vegan ernähre, könnte für mich jeden Tag Vegan Wednesday sein. Für diesen Tag, strenge mich aber besonders an. Habe ich zumindest vor. Es wird nicht jeden Mittwoch genug Zeit dafür sein, aber man wird es sehen!

Gestartet habe ich heute mit einem Smoothie:

Zutaten:

  • 1 Banane
  • 1 Avocado
  • 4 TL Chia-Samen
  • etwas Spinat
  • 100 ml Mandelmilch
  • 100 ml Wasser
  • 2 Datteln
  • Zimt
  • Vanille


Ihr steckt alle Zutaten in einen Mixer und vermischt es gut. Da mein Spinat gefroren war, habe ich heute keine Eiswürfel dazu gegeben.

Normalerweise weiche ich die Chia-Samen am Vortag bereits in etwas Wasser ein, das habe ich gestern aber vergessen. Ich habe den Smoothie ca. 10 min stehen gelassen, bevor ich ihn getrunken habe, damit die Chia-Samen sich noch etwas mit Flüssigkeit ansaugen können. Ich liebe Frühstücks-Smoothies!
Lieblings-Smoothie

Mein Mittagessen hat heute quasi nicht existiert, da ich auf die Uni musste um elf und danach hatte ich zwei Vorlesungen. Also etwas blöd um ein genüssliches Mittagessen zu haben. Vor dem Start auf die Uni mit dem Rad (7 km hin und 7 km retour) machte ich mir einen Matcha-Latte:

Zutaten:
  • 1 TL Matcha
  • 170 ml Hafermilch
  • Agavendicksaft
  • Zimt
  • Vanille

Danach gab es einen Apfel, ein paar Nüsse und eine kleine Tafel dunkle Schokolade. Davon habe ich leider kein Foto, aber wie ein Apfel, Schokolade und Nüsse ausschaut, wisst ihr ja!
Ich muss gestehen, ich bin einer Matcha-Freak.

Zum Abendessen habe ich eine liebe Freundin eingeladen. Sie hat nämlich in letzter Zeit Probleme mit dem Magen und ihr ist auch immer sehr kalt. Da kam mir die Idee, ich habe einen Kürbis, Karotten und frischen Ingwer. Daher war C. heute da, um gemeinsam mit mir eine Kürbis-Karotten-Ingwer-Suppe zu kochen und zu essen.

Zutaten (2 Personen):
  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 3 Karotten
  • 1 Knoblauch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Stück Ingwer
  • 150 ml Kokosmilch
  • Chili
  • Curry
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kürbiskerne
  • Kürbiskernöl
  • 1 TL Kokosöl

Zuerst wird der Kürbis halbiert, Fruchtfleisch mit Kernen entfernt und in kleine Würfel geschnitten. Die Karotten schälen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Das gleiche macht ihr mit der Knoblauchzehe, der Zwiebel und dem Ingwer. Alles schälen und zerkleinern.

Nun kommen Knoblauch, Zwiebel und Ingwer in einen Topf mit Kokosöl und werden für ca. 2 min leicht angebraten. Habe hier auch gleich etwas Chili für den Geschmack dazu gegeben. Dann gebt ihr die Kürbis- und Karottenstücke dazu und gießt alles mit ca. 300 ml Wasser auf, salzt und pfeffert es ordentlich.

Nun lasst ihr das Gemüse für ca. 15 min dahin köcheln. Wenn der Kürbis weich ist, gebt ihr die Kokosmilch und das Curry dazu. Ich habe den Topf noch für 5 min auf dem Herd gelassen, damit das Gemüse sich gut ansaugt mit dem Kokosgeschmack.

Danach mixt ihr die Suppe ordentlich. Ich habe dazu einen Stabmixer benutzt, würzt noch einmal nach und bei Bedarf könnt ihr noch etwas Wasser dazu geben. Je nachdem, welche Konsistenz ihr bevorzugt!

Angerichtet habe ich die Suppe mit ein paar zerkleinerten Kürbiskernen und ein bisschen Kürbiskernöl.

C. und ich waren sehr begeistert von dieser herrlich einfachen Suppe. Leider mussten wir in meinem Schlafzimmer speisen, da mein lieber Mitbewohner mit Kollegen die Küche besetzt hat. Deshalb auch die schlechte Qualität meines Bildes. Aber das mit dem Kälteproblem haben wir somit gelöst gehabt, denn die Suppe heizt ordentlich ein mit Ingwer und Chili.
Sehr zombie-mäßige Kürbis-Karotten-Ingwer-Suppe. Trotzdem lecker.

Danach war ich wirklich satt, denn mein Nicht-Mittagessen mit der Schokolade war schon sehr ausgiebig. Das war es auch schon. Ich fand den ersten Vegan Wednesday super und ich hoffe, das geht so weiter!

Ich wünsche euch einen schönen Mittwochabend und ich starte morgen meinen Flug nach Berlin!

Alles Liebe,
eure VegAnT

Kommentare:

  1. Hallo und willkommen beim Vegan Wednesday! :)
    Die Probleme mit der Uni kenn ich nur zu gut, meistens ess ich irgendwann zwischendurch eine Banane um Magenknurren während den Lehrveranstaltungen zu vermeiden ;) Die Suppe sieht sehr lecker aus, freut mich, dass sie deiner Freundin geholfen hat!

    Liebe Grüße
    Catta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Magenknurren kommt wirklich manchmal vor, da hilft manchmal nicht einmal mehr ein großer Schluck Wasser! ;) Was machst du gegen Magenknurren? Vielleicht gibt es da ja Tipps!

      Liebe Grüße,
      Kathi

      Löschen
    2. Wie gesagt, eine Banane hilft mir am besten. Viel trinken auch. Ich versuche, davor etwas zu essen, das mich lange satt hält. Manchmal trinke ich auch einen Smoothie, der macht mich zwar nicht satt, aber überbrückt die Zeit, bis es endlich was zu essen gibt ;)

      Liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Oooh das sieht ja sehr gut aus. Ich liebe Kürbis :-) Ich schau mich mal ein bisschen auf deinem blog um.

    Viele Grüße
    Hannah (www.hannahgetsfit.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oja, daher freue ich mich immer auf den Herbst. Da gibt es Kürbisse in allen Variationen :)
      Da ich sehr neugierig bin, war ich auch auf deinem Blog! Ich bin begeistert!!!

      Liebe Grüße,
      Kathi

      Löschen
  3. Wie schön, dass du dich auch einreihst! Kürbissuppe liebe ich sehr, geht schnell und schmeckt immer, egal was man noch dazu in den Topf wirft :-)

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auch sehr, dass es sowas wie Vegan Wednesday gibt. Da stoßt man auf viele neue Blogger :) Inspiration Inspiration!

      Liebe Grüße,
      Kathi

      Löschen
  4. Hallo und auch von mir herzlich willkommen beim Vegan Wednesday - schön dass du dabei bist!
    Bin gespannt, was du weiterhin so alles berichtest! =)
    Liebe Grüße,
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Freue mich auch sehr dabei zu sein!!

      Liebe Grüße,
      Kathi

      Löschen